Künstlerischer Werdegang  iris welker-sturm – wortstellerin -

  • Kindheit und Jugend

Hochsprache als erste Fremdsprache – schreibt seit siebtem Lebensjahr

Tage- und Traumbücher – Auftritte bei Schulveranstaltungen und im Kindermärchentheater – erste Veröffentlichungen in Schülerzeitung – Reifeprüfung – Scheffelpreis.

  • Aus- und Weiterbildung

Einige Semester Psychologie-, Pädagogik- und Kunststudium – parallel Erwerbsarbeit und Hochschulpolitik – Studium der Germanistik und Romanistik (Schwerpunkt Kommunikationswissenschaft) – Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien/große Fakultas – Referendariat – zweites Staatsexamen.

  • Beruf und Familie

Studienrätin für Deutsch, Französisch und Kunst an verschiedenen Schulformen – Geburt und Erziehung zweier Töchter – Familienarbeit – parallel ehrenamtliche Tätigkeiten in verschiedenen Initiativen der Kommunal- und Frauenpolitik (Kreistag, Frauenforum, IGS-Ganztagsangebot in Elterninitiative – Gründungsmitglied Frauen und Schule) – Ausbildung in kreativem Schreiben, Stimmbildung und Vortragstechnik.

  • Verknüpfungen

Seit 1992 Freies Studium Malerei (Walter Zimbrich) – Gründungsmitglied von Einsteins Muttermal - seit 1997 öffentliche Lesungen (Frauenkulturzentrum Darmstadt u.a.) – Veröffentlichung vorwiegend von Lyrik in diversen Anthologien und Zeitschriften – Weiterbildung zur Reform-Freinet-Pädagogin – ehrenamtliche Arbeit im sozialen Bereich - Lektorenwerkstatt Langen und Textwerkstatt Darmstadt (Kurt Drawert/Martina Weber) –  Tätigkeit in der Lehrer!nnenfortbildung und der Qualitätsoffensive Hessen (Schwerpunkt Schreiben und Bewerten).

  • Schwerpunkt Literatur und Kunst

Seit 1998 Lesekonzerte, Vorträge, Reden, Radiointerviews, journalistische und pädagogische Veröffentlichungen (Praxis Deutsch; Radio Radar; Mathilde Frauenmagazin; Literaturhaus Darmstadt; Hessische Literaturtage Rüsselsheim etc.) – Fortbildung im szenischen Schreiben und Malerei –  Juryarbeit – Mitgliedschaft in GEDOK, der europäischen Autorenvereinigung Die KOGGE, der Literaturgruppe Poseidon und im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller.

Vorstandsarbeit in GEDOK (Regionalgruppe FrankfurtRheinMain) und im Trägerverein der MATHILDE (nichtkommerzielles Frauenmagazin).

  • Preise, Stipendien und Auszeichnungen

*  Landschreiber-Preis Lyrik – Sprache und Flucht (2019/2020)

*  Stipendium Kunstworkshop Leipzig (2017)

*  Stipendium des Hess. Ministeriums für Wissenschaft u Kunst (2016)                *  Stipendium Kunstsymposium GEDOK Leipzig-Sachsen (2016)

*  Dr. Dagmar-Morgan-Preis „Druckerschwärze und Pixelflimmern“ (2016)

*  Landschreiber-Preis, Lyrik – Sprache über Sprache (2014)       

*  Auszeichnung ver.di Literaturwettbewerb ‚Worte gegen rechts‘ (2013)

*  Literaturpreis der Frauen im Kreis Groß-Gerau (1999) 

*  Scheffelpreis (1968)

   Nominierung zum

         -  Literaturpreis ‚Die Räuber‘77‘ Flucht.Punkt.Stadt. (2017)

         -  Landschreiber-Preis „mit Sprache über Sprache“ (2012)

         -  Literaturpreis des Bonner Instituts für Migrationsforschung (2007)

         -  Jokers Lyrikpreis (2007)             

         -  Literaturwettbewerb Forum Kunst und Kultur Neu-Isenburg (2005)                -  Wilhelm-Busch-Preis (2001)

mehr auf www.wortstellerin.de

Sie möchten mehr ?

 

 

Schreiben Sie mir...

© 2014 by iris welker-sturm.